Direkte orale Antikoagulanzien (DOAK) - Klinik und Laboranalytik Gerinnungsdialog - Fallbeispiele aus der Praxis

Vortragsveranstaltung

Ort

Labor Lademannbogen
Lademannbogen 61
22339 Hamburg

Datum

23.09.2014 um 20:00 Uhr

Anmeldung

Zur Online-Anmeldung: Direkte orale Antikoagulanzien (DOAK) - Klinik und Laboranalytik Gerinnungsdialog - Fallbeispiele aus der Praxis

Alternativ können Sie uns für die Teilnahmezusage eine E-Mail (info(at)labor-lademannbogen(dot)de) zuschicken oder uns unter der Telefonnummer 040 / 53805-0 benachrichtigen. Als Besucher sind Sie an diesem Abend unter der Telefonnummer 040 / 53805-791 zu erreichen.

Hinweis

Die Bewertung der Fortbildungsveranstaltung mit 4 Punkten ist
bei der Fortbildungsakademie der Ärztekammer Hamburg beantragt.

Programm

19.30 Uhr Einlass / Imbiss

20.00 Uhr Dr. med. Andreas Lämmel
Begrüßung und Einführung

20.15 Uhr Dr. med. Barbara Eifrig
Umgang mit direkten oralen Antikoagulanzien in der Notfallmedizin

20.55 Uhr Dr. med. Munif Haddad
Sinnvolle Laboranalytik unter DOAK

21.15 Uhr Fallbeispiele zur Gerinnung

21.45 Uhr Diskussion

22.00 Uhr Ende der Veranstaltung

zum Thema:

Durch den Einsatz neuer oraler Antikoagulanzien wurde das Therapie-Spektrum für Patienten, die einer Behandlung mit Gerinnungshemmern bedürfen, in den letzten Jahren deutlich erweitert. Die Vorteile dieser Substanzen zur Therapie und Sekundärprophylaxe sind durch umfangreiche Studien belegt. Aber der Einsatz im klinischen Alltag bringt auch Probleme mit sich, sowohl bei der Gerinnungsdiagnostik als auch bezüglich der therapeutischen Konsequenz für diese Patientengruppe. Die Vielfalt der DOAK-Indikationen, die unterschiedlichen Dosierungen, ein adäquates perioperatives Management und die Vorgehensweise in Notfallsituationen werden anhand von Beispielen aus der Praxis erörtert.

Die Routineüberwachung der DOAK ist im Allgemeinen nicht erforderlich, in Einzelfällen jedoch notwendig. Für die Durchführung und korrekte Beurteilung von Spezialgerinnungstests unter DOAK sind spezifische Hinweise zur Medikation und zum Zeitpunkt der Blutentnahme eine wichtige Voraussetzung. Die hierzu benötigten Informationen und Abnahmebedingungen werden erläutert.

Der letzte Teil der Fortbildung versteht sich als ein Dialog und Erfahrungsaustausch. Interessante Kasuistiken mit Fragen aus dem Gesamtspektrum der Gerinnung sind willkommen. Sofern Sie eine Kasuistik vorstellen lassen möchten, bitten wir Sie herzlich um eine Voranmeldung und ggf. kurze Informationen zu Ihrem Fall an Dr. med. M. Haddad unter Tel: 040 53805507.