Das Labor Lademannbogen ist gemäß DIN EN ISO 17025 für Forensische Toxikologie inkl. zur Fahreignungsdiagnostik akkreditiert.

Ob Urinprobe, Haaranalyse oder Informationen zur MPU-Vorbereitung – die Experten des Labor Lademannbogen stehen Ihnen mit Rat und Tipps zur Seite:

Zum MPU-Portal

Curriculum der Deutschen Gesellschaft für Verkehrsmedizin (DGVM) zu CTU 2

Gemäß CTU 2 zur 3. Auflage „Urteilsbildung in der Fahreignungsbegutachtung – Beurteilungskriterien“ (2013)

Herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Verkehrspsychologie (DGVP) und der Deutschen Gesellschaft für Verkehrsmedizin (DGVM) [Wolfgang Schubert, Volker Dittmann, Jürgen Brenner-Hartmann]

Stand 8.5.2017 / Quelle: www.dgvm-verkehrsmedizin.de/curricula/curriculum-ii/

 

  

Alkohol / Rauschmittel
Nachweis von Konsum, Konsumhäufigkeit und Konsumkontrolle
Anforderungen an Probennahme und Drogenanalytik für forensische Zwecke

 

8 Unterrichtsstunden à 45 min

 

Einführung
• Ziele verlässlicher Probennahmen, Nachweise und Beurteilungen
• Folgen von Abweichungen für Betroffene, Anbieter von Kontrollprogrammen und Anbieter von Laborleistungen

 

Block I:
Einführung in die Problematik von Alkohol und Drogen im Straßenverkehr
1. Alkohol und Alkoholmarker
  • Kurze Einführung Alkohol und Forensik
  • Rechtliche Grundlagen
  • Verkehrsmedizinisch relevante Wirkungsweisen
  • Alkoholberechnungen
  • Indirekte und direkte Alkoholmarker
  • Ethylglucuronid und Fettsäureethylester

2. Kleine Drogenkunde (Cannabisprodukte, Heroin/Opioide, Cocain, Amphetamin, Methamphetamin und Ecstasy)
  • Darstellung und Konsumformen
  • Wirkungsweisen unter besonderer Berücksichtigung der Verkehrsmedizin
  • Rechtliche Grundlagen
  • Metabolismus und Nachweisfenster
  • Weitere besondere Mittel (Spice, Badesalz-Drogen, GHB)
  • Verkehrsmedizinisch relevante Arzneimittel

 

Block II:
CTU-Kriterien, Chemisch-toxikologische Analytik im akkreditierten Labor, Probennahme
3. Allgemeine Anforderungen an forensisch-toxikologische Laboratorien und Analysen (45 min)
  • Qualifikation
  • Richtlinien
  • Analysemethoden und geeignete Martices

4. CTU-Kriterien 3. Auflage (45 min)
  • Durchführungsbestimmungen (CTU 1)
  • Anforderungen bei Probennahme und Versand (CTU 2)
  • Anforderungen an Labor und Analytik (CTU 3)
  • Anforderungen an Befundung (CTU 4)

5. Probennahme für verschiedene Fragestellungen unter besonderer Berücksichtigung der CTU-Kriterien (45 min)
  • Anforderungen an Probennehmer
  • Informations- und Dokumentationspflichten
  • Probennahme bei strafrechtlichen Fragestellungen (Urin, Blut, Haare)
  • Probennahme für Analysen im Rahmen der Fahreignungsdiagnostik (Urin, Blut, Haare)

6. Diskussion von Fallbeispielen und Fehlermöglichkeiten; Allgemeine Diskussion (45 min)

 

 

 
Das Labor Lademannbogen ist gemäß DIN EN ISO 17025 für Forensische Toxikologie inkl. zur Fahreignungsdiagnostik akkreditiert.