Alphabetisches Analysenverzeichnis

Zink

Material

2 ml EDTA-Plasma

2 ml Serum (kein Vacutainer oder anderes Glasgefäß verwenden!)

5 ml aus 24h-Urin, angesäuert

Referenzbereiche

Plasma/Serum:

Erwachsene:

- Plasma: 630 - 1350 µg/l

- Serum: 700 - 1500 µg/l

Kinder: siehe Befundbericht

Urin:

24h-Urin: 140 - 800 µg/die

Urin: 250 – 850 µg/l

Urin: < 740 µg/g Krea

Verfahren

F-AAS

Klinische Relevanz

im Plasma/Serum:

arrow_down.gif angeboren: Acrodermatitis enteropathica

arrow_down.gif erworben: nutritiver Zinkmangel, Resorptionsstörungen, renale und exsudative Verluste, Leberfunktionsstörungen, homozygote β-Thalassämie

arrow_down.gif Schwangerschaft

arrow_up.gif Entzündungen

arrow_up.gif Hämolyse (auch durch Präanalytik-Fehler)

im Urin:

arrow_up.gif Leberfunktionsstörungen

z.B. Leberzirrhose, Virushepatitis, chronischer Alkoholabusus

Anmerkungen

Ausgeprägte Zinkmangelzustände können zu Hautveränderungen, Haarausfall, gestörter Wundheilung und Beeinträchtigung der zellulären Immunität führen. Gleichzeitige Bestimmung des “Zinkindikatorenzyms" Alkalische Phosphatase sinnvoll.

 

In der Schwangerschaft und unter oraler Kontrazeption verminderte Zinkspiegel möglich. Bei erniedrigtem Zinkspiegel sollte eine Hypoalbuminurie ausgeschlossen werden. Verschiedene klinische Situationen, die mit einer Zinkdepletion einhergehen, wie z.B. Leberzirrhose, Virushepatitis, Alkoholabusus und Sichelzellanämie führen häufig zu einer erhöhten Zinkausscheidung.

        

P: Plasma/Serum abtrennen (im Vollblut Anstieg der Zinkkonzentration um mind. 6% pro Tag, Stabilität im Plas­ma/Serum 7 Tage).

Hämolyse vermeiden, da Zink in Erythrozyten ca. 10-fach konzentrierter als im Plasma/Serum. Keine Gefäße mit Gummistopfen oder aus Glas, z.B. BD Vacutainer, verwenden (Zink-Freisetzung aus Stopfen/Gefäß).

Anforderungsscheine

Stand: 01.11.2018

Wichtige Information:
Die Inhalte des Analysen-Spektrums sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Die Inhalte des Analysen-Spektrums dürfen und können nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Das Labor Lademannbogen fordert alle Benutzer mit Gesundheitsproblemen dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Arzt aufzusuchen.