Medikamente / Drogen

Urin-Verfälschung durch Chemikalien (Drogenanalytik)

Adulteration von Proben, Probenverwertbarkeit

Material

1 ml Urin

Referenzbereiche

Oxidantien: negativ

Nitrit: < 5 mg/dl

Glutaraldehyd: negativ

(Chlor)Chromate: 0,04 – 1,0 ng/dl

pH-Wert: 4,0 - 8,0

spezifisches Gewicht (Dichte): 1,001-1,035

Klinische Relevanz

Urinproben für Drogenteste werden häufig bewusst manipuliert. Ziel der Manipulation ist z.B. die Störung immunologischer Testreagenzien oder die Zerstörung der Drogen in der Urinprobe. Produkte dazu werden z.B. im Internet angeboten und sind problemlos in Drogerien und "Head-Shops" erhältlich.

Siehe Drogentests & Drogenanalytik im Urin sowie Online-Spektrum, Anhangkapitel Drogentests & Drogenanalytik.

Anmerkungen

Um Manipulationen zu erkennen, die immunologische Testreagenzien stören oder Drogen in der Urinprobe zerstören sollen, stehen zwei Untersuchungen zur Verfügung:

1. Sample-Check:

Bei jeder Urinprobe wird der pH-Wert und der Sample-Check in % ermittelt (Perianalytik). Dies ist eine kostenfreie Serviceleistung bei allen Drogenbestimmungen im Urin, siehe auch Urin-Echtheit/-Probenverwertbarkeit: Kreatinin, Sample-Check, pH-Wert (Drogenanalytik).

2. Erweiterter Test auf Urin-Manipulation (separat anzufordern):

Zusätzlich zum Sample-Check bieten wir einen spezifischen Multi-Test auf einzelne Störsubstanzen an. Dieser schließt die im Rahmen einer MPU (Medizinisch-Psychologische Untersuchung) optionalen Messgrößen zur Prüfung der Probenverwertbarkeit von Urin mit ein.

Anforderungsscheine

Stand: 01.11.2018

Wichtige Information:
Die Inhalte des Analysen-Spektrums sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Die Inhalte des Analysen-Spektrums dürfen und können nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Das Labor Lademannbogen fordert alle Benutzer mit Gesundheitsproblemen dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Arzt aufzusuchen.