Medikamente / Drogen

Perampanel

Fycompa®

Material

1 ml Serum/Plasma (keine Gelmonovette)

Referenzbereiche

vorläufiger Orientierungsbereich:

100 - 800 µg/l

Verfahren

LC-MS/MS

Klinische Relevanz

Antiepileptikum/Antikonvulsivum

Medikamentenspiegel (TDM)

insbes. obligatorische Kontrolle

Patientencompliance

Therapieumstellung

mangelnde Wirksamkeit

Nebenwirkungen/Toxizität

Anmerkungen

Antiepileptikum zur Zusatztherapie bei fokalen Anfällen mit/ohne sekundäre Generalisierung. Wirkmechanismus (Antagonist des AMPA-Rezeptors), Bedeutung der Metabolite und möglicher Interaktionen noch nicht umfassend geklärt.

Halbwertszeit ca. 4 Tage, daher >2 Wochen bis Steady State. Bei regelhafter Dosierung annähernd linearer Zusammenhang zwischen Dosis und Wirkspiegel. Arzneimittelinteraktionen da Abbau über Cytochrom P450 3A4: Bei Kombination mit induzierenden Antiepileptika (z.B. Carbamazepin, Phenytoin, Oxcarbazepin) erniedrigte Blutspiegel und somit geringes Therapieansprechen zu erwarten. Perampanel führt zu deutlich erhöhten Spiegeln von Eslicarbazepin-Acetat und Oxcarbazepin (+ Metabolit).

P: Talspiegel im Steady State (siehe TDM)

Anforderungsscheine

Stand: 01.11.2018

Wichtige Information:
Die Inhalte des Analysen-Spektrums sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Die Inhalte des Analysen-Spektrums dürfen und können nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Das Labor Lademannbogen fordert alle Benutzer mit Gesundheitsproblemen dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Arzt aufzusuchen.