Alphabetisches Analysenverzeichnis

Parvovirus-B19-DNA

Material

1 ml Serum

1 ml EDTA-Blut

1 ml Fruchtwasser

1 ml Liquor

1 ml Knochenmark

1 ml Gelenkpunktat

Referenzbereiche

negativ

Verfahren

PCR

Klinische Relevanz

Ringelröteln (Erythema infectiosum)

Polyarthralgien

Hydrops fetalis bzw. Fruchttod bei Infektion in der Schwangerschaft

Akut aplastische Krisen bei Patienten mit chronisch hämolytischer Anämie

Anämie bzw. Knochenmarkdepression bei immundefizienten Patienten

Anmerkungen

Die Virämie beginnt 4-5 Tage nach Übertragung. Die Parvovirus-B19-PCR eignet sich daher zum Nachweis einer Infektion bereits vor Serokonversion. Die Virämie hält bei Kindern üblicherweise 3-4 Wochen an, bei Erwachsenen kann die virämische Phase deutlich protrahiert verlaufen (z.T. mehrere Jahre). Persistenz viraler DNA in Gewebe (Haut, Synovia, Myokard, Leber) und Knochenmark über Jahre möglich.

Anforderungsscheine

Stand: 01.11.2018

Wichtige Information:
Die Inhalte des Analysen-Spektrums sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Die Inhalte des Analysen-Spektrums dürfen und können nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Das Labor Lademannbogen fordert alle Benutzer mit Gesundheitsproblemen dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Arzt aufzusuchen.