Alphabetisches Analysenverzeichnis

Parvovirus-B19-AK (IgM/IgG)

Material

2 ml Serum

Referenzbereiche

negativ

Verfahren

EIA

Klinische Relevanz

Ringelröteln (Erythema infectiosum)

Polyarthralgien

Hydrops fetalis bzw. Fruchttod bei Infektion in der Schwangerschaft

Akut aplastische Krisen bei Patienten mit chronisch hämolytischer Anämie

Anämie bzw. Knochenmarkdepression bei immundefizienten Patienten

Mutterschaftsvorsorge

Anmerkungen

Inkubationszeit: 5-14 Tage. Eine Infektion manifestiert sich in der Regel als Erythema infectiosum, dem ein Prodromalstadium mit unspezifischen Symptomen vorausgeht. Eine Anämie tritt auch bei asymptomatischen Verläufen (bei Kindern 30 %) auf. Insbesondere bei Erwachsenen folgen auf die akute Phase gelegentlich schwere, Wochen bis Monate anhaltende Arthralgien. Bei akuter Infektion vor der 20. SSW besteht ein erhöhtes Risiko für fetale Todesfälle bzw. einen nicht-immunologisch bedingten Hydrops fetalis (10 % der Fälle werden durch Parvovirus B19 verursacht). Patienten mit hämolytischer Anämie können eine aplastische Krise, immundefiziente Patienten eine chronische Anämie entwickeln.

IgM-AK werden in der Regel 10 Tage nach Übertragung gebildet und sind etwa zeitgleich mit Erscheinen des Exanthems nachweisbar. IgG-AK werden nach 14 Tagen gebildet. Die IgM-Reaktion ist häufig kurzlebig und z.T. schon 3 Wochen nach Viruskontakt nicht mehr nachweisbar. Wird bei exponierten Schwangeren erstmalig Parvovirus-B19-IgG festgestellt, sollte deshalb zum Ausschluss einer floriden Infektion auch bei fehlender IgM-Reaktion die Untersuchung auf Parvovirus-B19-DNA durchgeführt werden.

Anforderungsscheine

Stand: 18.06.2018

Wichtige Information:
Die Inhalte des Analysen-Spektrums sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Die Inhalte des Analysen-Spektrums dürfen und können nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Das Labor Lademannbogen fordert alle Benutzer mit Gesundheitsproblemen dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Arzt aufzusuchen.