Medikamente / Drogen

Nikotin (Drogenanalytik)

Nicotin

Material

5 ml Urin

(2 ml Serum)

Abklärung Passivrauchen:

100 mg Haar

Referenzbereiche

Urin:

Nichtraucher: < 2 µg/l

Passivraucher: < 20 µg/l

Raucher: 1000 - 5000 µg/l

Serum:

Nichtraucher: < 20 µg/l

Passivraucher: 20 - 100 µg/l

Raucher: > 100 µg/l

Toxisch: > 5000 µg/l

Haar:

< 0,1 µg/g

Verfahren

GC/MS

Sonstiges

Fremdlaborleistung

Klinische Relevanz

Drogenkonsum/Drogenmissbrauch

Nachweis einer Tabak(rauch)-Aufnahme

Nachweis einer Passivrauchbelastung

Patientencompliance Raucher-Entwöhnung (Nikotinkarenz)

Anmerkungen

Aktivrauchen sowie eine Passivrauchbelastung kann durch die Bestimmung von Nikotin, besser aber durch die Bestimmung des Nikotin-Metaboliten Cotinin im Urin (oder Serum) nachgewiesen werden. Nikotin hat nur eine kurze Halbwertszeit von 2 Std., Cotinin wird wesentlich langsamer eliminiert (Halbwertszeit: 20 Std.).

 

Daher ist die Bestimmung von Cotinin (Drogenanalytik) der spezifischere Indikator für die passive und aktive inhalatorische Aufnahme von Tabakrauch. Siehe Tabak-Alkaloide im Urin (Drogenanalytik).

 

Abklärung Passivrauchen: Zum Nachweis einer passiven Tabakrauchbelastung insbes. von Kindern wird die Nikotin-Bestimmung im Haar empfohlen.

        

Anforderungsscheine

Stand: 18.06.2018

Wichtige Information:
Die Inhalte des Analysen-Spektrums sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Die Inhalte des Analysen-Spektrums dürfen und können nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Das Labor Lademannbogen fordert alle Benutzer mit Gesundheitsproblemen dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Arzt aufzusuchen.