Medikamente / Drogen

Mitotan

o,p' - DDD, Lysodren

Material

3 ml LH-Plasma, innerhalb von 30 Minuten bei + 4°C zentrifugiert

Serum/Vollblut ist ungeeignet und wird zurückgewiesen

Referenzbereiche

14 - 20 mg/l

Toxisch: > 20 mg/l

Verfahren

GC/MS

Sonstiges

Blutabnahme im Labor Lademannbogen möglich.

Fremdlaborleistung

Klinische Relevanz

Zytostatikum

Medikamentenspiegel (TDM)

verpflichtende Kontrolle (alle 1-2 Wochen)

Patientencompliance

Therapieumstellung

mangelnde Wirksamkeit

Nebenwirkungen/Toxizität z.B. Neurotoxizität

Anmerkungen

Medikamentenspiegel-Monitoring vom Pharmahersteller vorgeschrieben, da bei Spiegeln über 20 mg/l Gefahr schwerer, unannehmbarer Nebenwirkungen und gleichzeitig kein Vorteil hinsichtlich der gewünschten Wirkung. Der Mitotanspiegel sollte daher stets überwacht werden, um die Lysodrendosis anzupassen und das Erreichen toxischer Gehalte zu vermeiden.

 

Der Spiegel sollte nach jeder Dosisanpassung und in häufigen Intervallen (z. B. alle 2 Wochen) bewertet werden, bis die optimale Erhaltungsdosis erreicht wurde. Die Überwachung sollte häufiger erfolgen (z. B. jede Woche), wenn eine höhere Anfangsdosis verwendet wurde (d.h. mehr als 2-3 g/Tag). Es sollte berücksichtigt werden, dass Dosisanpassungen keine sofortigen Veränderungen des Mitotanspiegels im Plasma hervorrufen. Außerdem muss aufgrund der Gewebeansammlung eine regelmäßige Überwachung des Mitotanspiegels im Plasma durchgeführt werden (z. B. monatlich), sobald die Erhaltungsdosis erreicht worden ist.

 

Die Anwendung von Lysodren bei Patienten mit schweren Leber- oder Nierenproblemen wird nicht empfohlen, und bei Patienten mit leichten bis mittelschweren Leber- oder Nierenerkrankungen muss Lysodren vorsichtig angewendet werden. Auch bei älteren Patienten sollte Lysodren mit Vorsicht und unter häufiger Kontrolle der Blutspiegel angewendet werden.

P: Talspiegel im Steady State (siehe TDM)

LH-Plasma innerhalb von 30 Minuten kühl zentrifugieren, kühl lagern.

Transport/Postversand bei Raumtemperatur möglich.

Anforderungsscheine

Stand: 01.11.2018

Wichtige Information:
Die Inhalte des Analysen-Spektrums sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Die Inhalte des Analysen-Spektrums dürfen und können nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Das Labor Lademannbogen fordert alle Benutzer mit Gesundheitsproblemen dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Arzt aufzusuchen.