Mikrobiologie

Sputum II

Nachweis von Mykobakterien

Sonstiges

Untersuchung
- Fluoreszenzmikroskopische Untersuchung nach Auramin-Rhodamin-Färbung auf säurefeste Stäbchen
- ggf. mikroskopische Untersuchung nach modifizierter Ziehl-Neelsen Färbung auf säurefeste Stäbchen
- Anzüchtung auf zwei Festmedien und in einer Flüssigkultur (BBL MGIT = Mycobacterium Growth Indicator Tube für den fluorometrischen Nachweis).


Auf Anforderung durchgeführte Untersuchung
- Nachweis von Mycobacterium-tuberculosis-DNA mittels PCR

Klinische Relevanz

Tuberkulose
NTM (Nicht Tuberkulöse Mykobakteriosen)


Geeignet ist nur Material aus den tiefen Luftwegen.


Evtl. zusätzlich Untersuchung von Magensaft. Bronchialsekret bringt meistens eine höhere Erregerausbeute als Sputum.


Bei Anzucht von Mykobakterien erfolgt die Differenzierung und ggf. Resistenzbestimmung im Nationalen Referenzzentrum für Mykobakterien in Borstel.

Anmerkungen

Probengewinnung s. "Sputum I".


CAVE: nicht mit Mundwasser oder Leitungswasser spülen, nicht die Zähne putzen (Kontaminationsgefahr durch NTM).

Benötigte Menge > 2 ml.


Wegen der Gefahr der Überwucherung mit Keimen der Mundflora sollte das Sputum nicht länger als 1 Stunde gesammelt werden. Besser ist die getrennte Untersuchung und Versendung von mindestens drei, zu unterschiedlichen Zeiten abgehusteten, nicht zu kleinen Einzelportionen. Lagerung bis zum Transport im Kühlschrank (nicht länger als 24 Std.). Bei erfolgloser Expektoration Provokation von Sputum.

Stand: 18.06.2018

Wichtige Information:
Die Inhalte des Analysen-Spektrums sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Die Inhalte des Analysen-Spektrums dürfen und können nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Das Labor Lademannbogen fordert alle Benutzer mit Gesundheitsproblemen dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Arzt aufzusuchen.