Medikamente / Drogen

Lithium

Material

1 ml Serum

Referenzbereiche

0,6 - 1,2 mMol/l

Toxisch: > 2,0 mMol/l

 

Übersteigt die Lithiumkonzentration einer 12 h nach Lithiumgabe entnommenen Probe 1,5 mMol/l, besteht ein erhöhtes Toxizitätsrisiko.

Verfahren

Ionenselektive Elektrode

Klinische Relevanz

Antidepressivum, Therapiekontrolle,

Erkennung toxischer Spiegel

Toxische Nebenwirkungen:
> 1,5 mmol/l      Muskelzuckungen, Ataxie, Schläfrigkeit
> 3,0 mmol/l      Krämpfe, Dehydratation, komatöse Zustände
> 4,0 mmol/l      potentiell tödlich

Anmerkungen

Natriuretische Diuretika reduzieren signifikant die renale Clearance von Lithium.

P: Blutentnahme 12 Std. nach letzter Lithiumeinnahme.

Anforderungsscheine

Stand: 01.11.2018

Wichtige Information:
Die Inhalte des Analysen-Spektrums sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Die Inhalte des Analysen-Spektrums dürfen und können nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Das Labor Lademannbogen fordert alle Benutzer mit Gesundheitsproblemen dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Arzt aufzusuchen.