Medikamente / Drogen

Isoniazid, Acetylisoniacid-Ratio

INH

Material

2 ml Serum, tiefgefroren (nicht aus Gelmonovette)

Referenzbereiche

Isoniacid:

Cmax: Blutentnahme 2 h nach Gabe:

- Nach Alsultan & Peloquin (2014):

3-6 µg/ml bei 300 mg täglich

9-15 µg/ml bei 900 mg 2x/Woche

- Acetylierer-Phänotyp (bei 300 mg, lt. Fachinfo):

Langsamacetylierer: durchschnittlich 3-9 µg/ml,

Schnellacetylierer: 30-40% niedriger.

 

Acetylisoniacid:

wird automatisch mitbestimmt für die Berechnung der Ratio

zur Einschätzung des Acetylierer-Phänotyps

 

Acetylisoniacid/Isoniacid-Ratio:

- Median 0,3: Langsam-Acetylierer

- Median 1,0: Intermediär-Acetylierer

- Median 2,0: Schnell-Acetylierer

(Modifiziert n. Fukino et al. J.Toxicol Sci. 2008;

Vol. 33 (2): 187-195, BE 2 Std. nach Einnahme)

Verfahren

LC-MS/MS

Sonstiges

Fremdlaborleistung

Klinische Relevanz

Therapiekontrolle

Anmerkungen

Halbwertszeit: 1 - 3 Std., je nach Acetylierer-Status. Wegen der kurzen Halbwertszeit ist nur die Bestimmung des Spitzenspiegels 2 Std. nach oraler Gabe aussagekräftig.

Wechselwirkungen mit verschiedenen anderen Medikamenten wie z.B. Carbamazepin. Evtl. Transaminasen-, Bilirubin- und Blutbild-Kontrolle. Bei Verdacht auf eine Isoniazid-induzierte Protoporphyrinämie: Protoporphyrin in den Erythrozyten bestimmen.

Acetylisoniacid/Isoniacid-Ratio:

Anpassung der Dosierung, um Unter-/Überdosierungen sowie resultierende

Resistenzen zu vermeiden bzw. Anlass für Genotypisierung (Bei verlangsamtem Acetylierer-Phänotyp Differenzierung zwischen Inhibierung von NAT2 und genetischem Hintergrund mittels Genotypisierung von NAT2 möglich. Keine Leistung gesetzlicher Krankenkassen).

P: Blutentnahme 2 Stunden nach Gabe zur Bestimmung des Spitzenspiegels (Cmax)!

s.a. unter TDM

Serum zeitnah abtrennen, tiefgefroren lagern und transportieren.

Stand: 27.07.2021

Wichtige Information:
Die Inhalte des Analysen-Spektrums sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Die Inhalte des Analysen-Spektrums dürfen und können nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Das Labor Lademannbogen fordert alle Benutzer mit Gesundheitsproblemen dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Arzt aufzusuchen.