Humangenetik

Komplex-3-Mangel, mitochondrialer

BCS1L

Material

2 ml EDTA-Blut

OMIM

603647

Verfahren

Nachweis von Mutationen im BCS1L-Gen durch PCR und Sequenzierung

Klinische Relevanz

Mutationsanalyse zur Differentialdiagnose bei Neugeborenen mit niedrigem Geburtsgewicht und metabolischer Azidose, bei Neugeborenen / Kleinkindern mit progressiven neurologischen Symptomen wie Hypotonie, bei Entwicklungsverzögerung und postnataler Mikrozephalie und bei Kindern mit Tubulopathie, Enzephalopathie und Leberinsuffizienz

Anmerkungen

Der Komplex III der mitochondrialen Atmungskette ist ein Proteinkomplex, der als Oxidoreduktase, die Oxidation von Coenzym Q mit der Reduktion von Cytochrom c und der Translokation von Protonen aus den Inneren der Mitochondrien in den Intermembranraum koppelt. Der Komplex III besteht aus 1 mitochondrial kodierten Untereinheit (Cytochrom b) und 10 kernkodierten Untereinheiten. Die Funktion des Komplexes wird durch ein Chaperon (BCS1L) unterstützt, das zur Familie der AAA (ATPases associated with various cellular activities) gehört. Molekulare Chaperone sind eine heterogene Gruppe von Proteinen, die bei der nicht-kovalenten Faltung und Entfaltung bzw. beim Auf- und Abbau makromolekularer Strukturen beteiligt sind, ohne dass sie selbst permanenter Teil dieser Strukturen sind. Die Abwesenheit von Chaperonen führt zu Fehlfaltungen bzw. zum Fehlaufbau dieser Strukturen, und damit zu biologisch inaktiven Produkten mit schwerwiegenden klinischen Konsequenzen. Die Aufgabe des BCS1L-Chaperons ist der Einbau der Untereinheit Rieske Eisen-Schwefel Protein (RISP) in den Komplex III der Atmungskette.

 

Mutationen des BCS1L-Gens führen zu einem isolierten Komplex III Mangel. Der Erbgang ist autosomal rezessiv. Klinisch imponieren Tubulopathie, Enzephalopathie und Leberinsuffizienz. Weitere mögliche Symptome können ein niedriges Geburtsgewicht und metabolische Azidose, progressive neurologische Symptome wie Hypotonie, Entwicklungsverzögerung und postnatale Mikrozephalie sein. Bei einem schweren, von Geburt an vorliegenden Verlauf ist die Lebenserwartung gering. Es sind aber auch mildere Verläufe mit späterer klinischer Manifestation und einem längeren Überleben beschrieben.

Anforderungsscheine

Stand: 18.06.2018

Wichtige Information:
Die Inhalte des Analysen-Spektrums sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Die Inhalte des Analysen-Spektrums dürfen und können nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Das Labor Lademannbogen fordert alle Benutzer mit Gesundheitsproblemen dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Arzt aufzusuchen.