Humangenetik

Porphyrie, ALAD-Mangel

ALAD

Material

2 ml EDTA-Blut

OMIM

125270

Verfahren

Nachweis von Mutationen im ALAD-Gen durch PCR, Sequenzierung und MLPA

Klinische Relevanz

Mutationsanalyse bei Abdominalkoliken, Nausea Emesis, Obstipation, Rotfärbung des Urins, Hypertonie unklarer Ätiologie, Hyponatriämie, Hypokaliämie, stark erhöhten delta-Aminolaevulinsäure- und

Porphobilinogenkonzentrationen im Urin bei Auftreten der Symptome

Anmerkungen

Die ALAD-Mangel-Porphyrie (Plumbo-Porphyrie, Doss-Porphyrie, Delta-Aminolävulinsäure-Dehydratase-Defekt-Porphyrie, ALAD-porphyria, ALA dehydratase deficiency porphyria (ADP)) ist eine Form der akuten Porphyrien, welche sich vor allem in krampfartigen Abdominalschmerzen, Nausea und Emesis äußern. Die Symptome treten meist im frühen Erwachsenenalter auf und verlaufen dann in akuten Schüben. Verschiedene Medikamente, Alkohol, Nikotin, ein Kohlenhydratdefizit sowie bestimmte Hormone oder Toxine sind Auslöser der akuten Attacken, da sie in der Leber einen erhöhten Verbrauch an Häm bewirken.

 

Wegweisend für die Diagnose einer ALAD-Mangel-Porphyrie ist eine Konzentrationserhöhung von ALA und PBG im Urin. Die Behandlung der akuten Schübe erfolgt mit Glukose und / oder dem Häm-Ersatz Hämarginat (Normosang). Diese bewirken eine Aktivitätshemmung der ALA-Synthase und damit die Häm-Synthese, sodass keine toxischen Mengen v. a. der Aminolävulinsäure akkumulieren können. Sämtliche porphyrinogene Faktoren sind zu meiden, um erneute akute Anfälle zu verhindern.

 

Die Porphyrie wird autosomal rezessiv vererbt und durch Mutationen im ALAD-Gen verursacht, das die delta-Aminolävulinsäure-Dehydratase (ALAD) kodiert. ALAD (auch Porphobilinogen-Synthase, PBGS) genannt, katalysiert den zweiten Schritt der Häm-Biosynthese und damit die Kondensation von zwei ALA-Molekülen zu Porphobilinogen. Eine erhöhte Suszeptibilität für Bleivergiftungen in Verbindung mit Mutationen im ALAD-Gen wird diskutiert. Die Genanalyse bestätigt die klinische Diagnose bei den Betroffenen und erlaubt die Identifizierung auch bislang symptomfreier Familienmitglieder.

Anforderungsscheine

Stand: 18.06.2018

Wichtige Information:
Die Inhalte des Analysen-Spektrums sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Die Inhalte des Analysen-Spektrums dürfen und können nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Das Labor Lademannbogen fordert alle Benutzer mit Gesundheitsproblemen dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Arzt aufzusuchen.