Humangenetik

HCV-Clearance - IL28B

IFNL3

Material

2 ml EDTA-Blut

OMIM

607402

Verfahren

Bestimmung des IL28B-Genotyps (rs12979860) durch PCR und anschließende Sequenzierung

Klinische Relevanz

Genotypisierung zur Abschätzung der HCV-Clearance

Anmerkungen

Der Polymorphismus rs12979860 des IL28B-Gens (synonym IFNL3-Gen) bedingt die Genotypen CC, CT und TT. HCV-Patienten mit dem IL28B-Genotyp CC weisen eine signifikant höhere Rate an spontaner HCV-Clearance auf als Patienten mit dem CT- oder TT-Genotyp. Das dauerhafte virologische Ansprechen (SVR, sustained virological response) auf eine PEG-Interferon beinhaltende Hepatitis C-Virus Therapie ist neben anderen Faktoren wie der Ausgangsviruslast und dem Grad der Leberschädigung ebenfalls signifikant abhängig von dem IL28B-Genotyp. Die Häufigkeitsverteilung der Genotypen ist von Population zu Population sehr unterschiedlich. Während bis zu 90% der asiatischen Bevölkerung und etwa 50% der europäischen Bevölkerung den günstigen Genotyp CC tragen, ist dies nur bei etwa 10% der afrikanischen Bevölkerung der Fall.

Anforderungsscheine

Stand: 18.06.2018

Wichtige Information:
Die Inhalte des Analysen-Spektrums sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Die Inhalte des Analysen-Spektrums dürfen und können nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Das Labor Lademannbogen fordert alle Benutzer mit Gesundheitsproblemen dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Arzt aufzusuchen.