Alphabetisches Analysenverzeichnis

GLDH

Glutamat-Dehydrogenase

Material

2 ml Serum

Referenzbereiche

Frauen: < 4,8 U/l
Männer: < 6,4 U/l
Kinder: siehe Befundbericht

Klinische Relevanz

Beurteilung von Schwere und Ausmaß der Leberparenchymschäden und -nekrosen, DD des Ikterus, Abstoßungsreaktion nach Lebertransplantation und toxischer Lebernekrose

Quotient < 10: akute Leberzirkulationsstörung, z.B. bei Rechtsherzinsuffizienz, Verschlußikterus, Leberkarzinom,

Quotient < 20: Metastasenleber, akute Virushepatitis (nekrotisierende Verlaufsform), akute Intoxikation

Quotient 20 - 50: chronisch aktive Hepatitis

Quotient > 50: aktive Virushepatitis

Anmerkungen

GLDH ist ein weitgehend leberspezifisches Enzym. Beurteilung zusammen mit den Transaminasen GOT und GPT durch Berechnung des Schmidtschen Quotienten:

Q = (GOT + GPT) / GLDH

 

Aufgrund der Umstellung der Enzymanalysen auf IFCC-Methoden (Messung der Enzymaktivitäten bei 37°C) zum 01.04.2003 sind die nebenstehenden Grenzwerte des Schmidtschen Quotienten, die auf Messungen nach den jeweiligen Standardmethoden der DGKC (bei 25°C) beruhen, um 10 bis 50% höher anzusetzen.

Stand: 25.06.2018

Wichtige Information:
Die Inhalte des Analysen-Spektrums sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Die Inhalte des Analysen-Spektrums dürfen und können nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Das Labor Lademannbogen fordert alle Benutzer mit Gesundheitsproblemen dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Arzt aufzusuchen.