Gerinnung / Transfusionsmedizin

Wärme-Autoantikörper

Autoimmunhämolytische Anämie

Material

10 ml EDTA-Blut

Referenzbereiche

negativ, Beurteilung siehe Befundbericht

Klinische Relevanz

Abklärung einer Hämolyse

Idiopathische Autoimmunhämolyse (AIHA): ca. 50% der Fälle

Sekundäre AIHA bei Systemerkrankungen:

- Tumoren: maligne Lymphome, myeloproliferative Erkrankungen, andere Tumore

- Infektionen: Mycoplasma pneumoniae, infektiöse Mononukleose, CMV, Yersinien-Infektion

- Autoimmunerkrankungen: Lupus erythematodes, rheumatoide Arthritis, Myathenia Gravis, Colitis ulcerosa, autoimmune Thyreoiditis

- Angeborenen Immundefekten

- Medikamenten: Autoimmunmechanismus (z.B. Alpha-Methyl-Dopa), Haptenmechanismus (z.B. Penicilline, Cephalosporine bei hoher Dosierung), Immunkomplexmechanismus (z.B. Chinin, verschiedene Schmerzmittel)

Anmerkungen

Ca. 70% aller autoimmunhämolytischen Anämien (AIHA) werden durch Wärme-Autoantikörper verursacht.

Die Erstmanifestation der Grunderkrankung kann Monate später nach Auftritt der AIHA sein.

Eingangsteste sind der direkte und der indirekte Coombs-Test, im positiven Fall erfolgt eine weitere Differenzierung.

Weiterführende Diagnostik: Hämoglobin, Hämatokrit, Differential-Blutbild, Retikulozytenzahl, LDH, HBDH, Bilirubin (insbesondere indirektes Bilirubin), Haptoglobin, Hämopexin, Eisen im Serum, Infektionsserologie (CMV, EBV, Yersinien), Autoimmundiagnostik. Bei Verdacht auf eine Mischform der AIHA (Wärme- und Kälte-Antikörper) wäre die parallele Bestimmung der Kälteagglutinine sinnvoll. Kälteagglutinine,Coombstest, direkt

Anforderungsscheine

Stand: 18.06.2018

Wichtige Information:
Die Inhalte des Analysen-Spektrums sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Die Inhalte des Analysen-Spektrums dürfen und können nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Das Labor Lademannbogen fordert alle Benutzer mit Gesundheitsproblemen dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Arzt aufzusuchen.