Gerinnung / Transfusionsmedizin

Coombstest, direkt

Material

10 ml EDTA-Blut

Referenzbereiche

negativ

Klinische Relevanz

Nachweis einer in-vivo-Beladung von Erythrozyten mit Antikörpern bzw. Komplement-Komponenten bei: autoimmunhämolytischer Anämie, Transfusionszwischenfällen, M. hämolyticus neonatorum, bei bestimmten Infektionen (z.B. Malaria, Kala-Azar, Sepsis verschiedenster Genese),

Kälteagglutininen

Anmerkungen

Bei Verdacht auf Kälteagglutination s.u. Kälteagglutinine . Für den direkten Coombstest sollten die Erythrozyten aus EDTA-Blut gewonnen werden, da durch Zusatz von EDTA der in-vivo-Zustand der Komplementbeladung der Erythrozyten erhalten bleibt.

Anforderungsscheine

Stand: 18.06.2018

Wichtige Information:
Die Inhalte des Analysen-Spektrums sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Die Inhalte des Analysen-Spektrums dürfen und können nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Das Labor Lademannbogen fordert alle Benutzer mit Gesundheitsproblemen dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Arzt aufzusuchen.