Funktionsteste

Calcitonin-Stimulationstest

Pentagastrin-Test

Material

je 1 ml Serum

Referenzbereiche

Normalfall: Anstieg auf das 1,3- bis 3-Fache des Ausgangswertes

Anstieg der Calcitoninkonzentration auf >= 100 pg/ml: Verdacht auf medulläres SD-Karzinom

Sonstiges

Messparameter: Calcitonin

Klinische Relevanz

Verdacht auf Schilddrüsen-Ca bei basal normalen Calcitoninwerten, zur postoperativen Kontrolle, zur frühzeitigen Entdeckung von Mikrokarzinomen.

Familiäre Häufung beim medullären Schilddrüsenkarzinom, daher Familienscreening bei Angehörigen von Schilddrüsen-Ca-Patienten sinnvoll. Gegebenenfalls Analyse des RET-Protoonkogens.

Anmerkungen

Patienten mit medullärem Schilddrüsenkarzinom zeigen einen stark überhöhten Anstieg des Calcitonin-Spiegels (auf das Mehrfache des Ausgangswertes).

Erhöhte Basalwerte bei Niereninsuffizienz

P: Applikation von 0,5 µg/kg Körpergewicht Pentagastrin i.v.. Blutabnahme vor und 2, 5 sowie 10 Min. nach Injektion. Rasch abzentrifugieren und Serum gekühlt in das Labor bringen lassen. Bei Postversand Serum einfrieren und gefroren versenden (Spezialversandbehälter anfordern).

Allergische Reaktionen möglich!

Stand: 18.02.2021

Wichtige Information:
Die Inhalte des Analysen-Spektrums sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Die Inhalte des Analysen-Spektrums dürfen und können nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Das Labor Lademannbogen fordert alle Benutzer mit Gesundheitsproblemen dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Arzt aufzusuchen.