Alphabetisches Analysenverzeichnis

Freie Leichtketten im Serum (quantitativ)

Freie L-Ketten Kappa / Lambda

Material

2 ml Serum

Referenzbereiche

Freie Kappa-LK: 3,30 - 19,40 mg/l
Freie Lambda-LK: 5,71 - 26,30 mg/l
Quotient (Kappa/Lambda): 0,26 - 1,65

Klinische Relevanz

Monoklonale Gammopathie,
Plasmozytom, Multiples Myelom
Leichtketten Myelom
Leichtketten Amyloidose
M. Waldenström,
chronisch lymphatische Leukämie

Anmerkungen

Zur Diagnose oder Monitoring eines Mutiplen Myeloms empfohlen. Veränderung unter Therapie verläuft schneller als die Änderung des Gesamt-IgG. Für das Monitoring von Leichtkettenerkrankungen weist die quantitative Bestimmung freier Leichtketten eine höhere Sensitivität im Vergleich zur Immunfixation auf. Ein anomaler Kappa/Lambda Quotient stellt beim MGUS einen ungünstigen Prognosefaktor dar.

Stand: 01.11.2018

Wichtige Information:
Die Inhalte des Analysen-Spektrums sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Die Inhalte des Analysen-Spektrums dürfen und können nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Das Labor Lademannbogen fordert alle Benutzer mit Gesundheitsproblemen dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Arzt aufzusuchen.