Alphabetisches Analysenverzeichnis

Fasciola-hepatica-AK

Großer Leberegel

Material

2 ml Serum

Referenzbereiche

s. Befundbericht

Verfahren

ELISA

Immunoblot

Sonstiges

Fremdlaborleistung

Klinische Relevanz

Oberbauchschmerzen

Fieber und Hepatomegalie

Eosinophilie

Anmerkungen

Infektion durch Verzehr kontaminierter pflanzlicher Nahrungsmittel (Salat, Brunnenkresse). Die Labordiagnose basiert insbesondere auf dem mikroskopischen Nachweis von Wurmeiern im Stuhl oder in Gallenflüssigkeit (Stuhl-Diagnostik III). Da die Eiausscheidung erst 3-12 Wochen nach Infektion auftritt (Präpatenz), ist eine frühe Diagnose der Infektion durch den Nachweis von Wurmeiern normalerweise nicht möglich. Spezifische AK sind in der Regel etwa 2 Wochen nach Infektion nachweisbar.

Anforderungsscheine

Stand: 01.11.2018

Wichtige Information:
Die Inhalte des Analysen-Spektrums sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Die Inhalte des Analysen-Spektrums dürfen und können nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Das Labor Lademannbogen fordert alle Benutzer mit Gesundheitsproblemen dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Arzt aufzusuchen.