Alphabetisches Analysenverzeichnis

CT-pro-Vasopressin

Copeptin, CT-proAVP

Material

1 ml Serum

Referenzbereiche

Osmolalität (mosmol/kg) | Copeptin (pmol/L)

270 - 280 | 0,8 - 11,6

281 - 285 | 1,0 - 13,7

286 - 290 | 1,5 - 15,3

291 - 295 | 2,3 - 24,5

296 - 300 | 2,4 - 28,2

 

In der Differentialdiagnose des Diabetes insipidus kann nach 8-stündigem Dursten (Blutentnahme morgens, nüchtern) Copeptin proAVP wie folgt bewertet werden:

Copeptin, CT-proAVP < 2,6 pmol/L: Diabetes insipidus centralis totalis

Copeptin, CT-proAVP 2,6 - 20 pmol/L: primäre Polydipsie oder zentraler Diabetes insipidus partialis; weitere Abklärung erforderlich.

Copeptin, CT-proAVP > 20 pmol/L: nephrogener Diabetes insipidus

Verfahren

Kryptor, ThermoFisher

Sonstiges

Fremdlaborleistung

Klinische Relevanz

Differentialdiagnose des Diabetes insipidus.

Anmerkungen

P: Blutentnahme morgens, nüchtern

Serum, ungefroren

Stand: 18.06.2018

Wichtige Information:
Die Inhalte des Analysen-Spektrums sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Die Inhalte des Analysen-Spektrums dürfen und können nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Das Labor Lademannbogen fordert alle Benutzer mit Gesundheitsproblemen dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Arzt aufzusuchen.