Alphabetisches Analysenverzeichnis

Coccidioides-AK

Material

2 ml Serum

Referenzbereiche

negativ

Sonstiges

Fremdlaborleistung

Klinische Relevanz

V.a. Kokzidioidomykose

Anmerkungen

Reise-assoziierte Infektion, Verbreitungsgebiete: Südwesten der USA, Mexiko, Zentral-/Südamerika. Die Erkrankung äußert sich bei immunkompetenten Patienten als Pneumonie, häufig mit Begleitarthritis (Wüstenrheumatismus). Bei 1/5 der Patienten entwickelt sich ein Erythema multiforme oder Erythema nodosum. Insbesondere bei immunsupprimierten Patienten treten disseminierte Verläufe mit Abszess- und Granulombildung und ZNS-Beteiligung mit chronischer Meningitis auf. Ein Erreger-Direktnachweis aus relevanten Materialien (z.B. BAL, Liquor, Punktat) ist anzustreben. IgM-AK sind in der Regel 1-3 Wochen nach Symptombeginn nachweisbar. Bei 85-90 % der Patienten finden sich nach 3 Monaten spezifische IgG-AK.

Anforderungsscheine

Stand: 18.06.2018

Wichtige Information:
Die Inhalte des Analysen-Spektrums sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Die Inhalte des Analysen-Spektrums dürfen und können nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Das Labor Lademannbogen fordert alle Benutzer mit Gesundheitsproblemen dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Arzt aufzusuchen.