Alphabetisches Analysenverzeichnis

Thallium

Material

5 ml Urin

2 ml Blut

2 ml Serum/Plasma

Referenzbereiche

Urin: < 1,5 µg/l

Blut, Serum: < 2 µg/l

Umrechnungsfaktor

µg/l x 4,88 = nmol/l

Sonstiges

Fremdlaborleistung

Klinische Relevanz

Verdacht auf akute oder chronische Thalliumvergiftung

Anmerkungen

Enthalten in einigen Rhodentiziden.

Chronische Vergiftungen sind klinisch nur schwer erkennbar. Pathognomonisch bedeutsam ist der Haarausfall , an den Augenbrauen nur lateral.

Die Thalliumausscheidung erfolgt je zur Hälfte fäkal und renal.

Stand: 18.06.2018

Wichtige Information:
Die Inhalte des Analysen-Spektrums sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Die Inhalte des Analysen-Spektrums dürfen und können nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Das Labor Lademannbogen fordert alle Benutzer mit Gesundheitsproblemen dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Arzt aufzusuchen.