Alphabetisches Analysenverzeichnis

Testosteron, gesamt

Material

2 ml Serum

Referenzbereiche

Frauen: 0,22 - 2,90 nmol/l
Männer: 9,90 - 27,80 nmol/l

Kinder: siehe Befundbericht

Klinische Relevanz

arrow_down.gif primärer und sekundärer Hypogonadismus
arrow_down.gif Klinefelter-Syndrom
arrow_down.gif Pseudohermaphroditismus masculinus
arrow_down.gif Leberzirrhose
arrow_down.gif Östrogentherapie

arrow_up.gif Pubertas praecox
arrow_up.gif NNR-Tumoren
arrow_up.gif Hodentumoren
arrow_up.gif Ovarialtumoren
arrow_up.gif Hirsutismus
arrow_up.gif polyzystische Ovarien (Stein-Leventhal-Syndrom)

Anmerkungen

Die Bestimmung des Gesamt-Testosterons ist in den meisten Fällen die ausreichende Basisuntersuchung. Zur Differenzierung des primären vom sekundären Hypogonadismus gleichzeitige Bestimmung von LH und FSH notwendig. Bei Zuständen, die zu Veränderungen des SHBG-Spiegels führen, ist die Bestimmung des freien Testosteron indiziert. Zur Beurteilung der Hodenfunktion kann die Berechnung des Testosteron/Östradiol-Quotienten sinnvoll sein (normal: Testosteron-/Östradiol-Produktion etwa 100:1) sowie die Stimulation der Testes mit HCG (normaler Anstieg um das 1,8 – bis 2,5-fache) s.u. Funktionsteste HCG-Test, Leydigzell-Funktionstest. Bei Virilisierung der Frau zusätzlich DHEA-S- und Androstendion-Bestimmung sinnvoll.
Testosteronwerte > 5,0 nmol/l bei der Frau sind verdächtig für einen Testosteron-produzierenden Tumor. Abfall des Testosteronspiegels beginnt bei Männern mit dem 40. Lebensjahr.

P: Optimale Tageszeit für Blutentnahme zwischen 7 - 10 Uhr wegen circadianer Schwankungen (Minimum am Abend). Anstrengung führt zu einer Erhöhung, langandauernde Immobilisation zu einer Erniedrigung des Testosteronspiegels. Cimetidin soll zur verminderten Testosteronwirkung durch Blockade der Bindung an den Androgenrezeptor führen.

Stand: 01.11.2018

Wichtige Information:
Die Inhalte des Analysen-Spektrums sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Die Inhalte des Analysen-Spektrums dürfen und können nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Das Labor Lademannbogen fordert alle Benutzer mit Gesundheitsproblemen dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Arzt aufzusuchen.