Alphabetisches Analysenverzeichnis

Serotonin

Material

2 ml EDTA-Blut, gekühlt, NICHT gefroren, NICHT zentrifugiert

10 ml aus 24 Std. Urin, angesäuert gesammelt (Material der 2. Wahl)

Referenzbereiche

Blut: 50 – 200 µg/l
Blut: 250 – 800 µg/1012 Thrombozyten

Urin: < 200 µg/die

Klinische Relevanz

arrow_up.gifKarzinoid

 

Klinische Symptome: Flushreaktion, Bauchkoliken und Diarrhoen, Bronchospasmen, Endokardfibrose, faciale Teleangiektasie.

Anmerkungen

Die Basisuntersuchung bei Verdacht auf ein Karzinoid ist die Bestimmung von Serotonin im kompletten EDTA-Blut. Die Sensitivität kann durch die zusätzliche Messung der Ausscheidung von HIES (Hydroxyindolessigsäure im Urin) und Serotonin im Urin weiter gesteigert werden. In seltenen Fällen kann auch die Untersuchung von 5-Hydroxytryptophan im Plasma und Urin sowie die Messung von Histamin, Dopamin oder ACTH einen diagnostischen Gewinn bringen. Bitte Gesamturinmenge angeben.

 

Bestimmung von Serotonin im kompletten EDTA-Blut bevorzugt, denn das im Plasma vorhandene Serotonin wird u.a. in der Niere rasch in HIES umgewandelt. Aus diesem Grund kann bei erhöhten Serotoninspiegeln im Blut die Serotonin-Ausscheidung im Urin normal sein.

 

2-3 Tage vor der Blutentnahme auf folgende Lebens- und Genussmittel verzichten, sofern möglich: Alkohol, Nikotin, Kaffee, Tee, Schokolade, Bananen, Nüsse, Tomaten, Ananas, Auberginen, Avocados, Melonen, Mirabellen, Pflaumen, Johannisbeeren, Stachelbeeren, Auberginen und Kiwis.

Folgende Medikamente sollten nach Möglichkeit vor der Blutabnahme abgesetzt werden: Falsch hohe Werte werden u.a. erhalten durch: Paracetamol, Cumarine, Mephenesin, Phenobarbital, Azetanilid, Ephedrin, Amphetamine, Pentolamin, Phenazetin, Methocarbamol. Falsch niedrige Werte werden u.a. erhalten durch: Acetylsalicylsäure, Levodopa, Promethazin, Isoniazid, Methenamin, Streptozocin, Chlorpromazin (ohne Anspruch auf Vollständigkeit).

P: Ab 3 Tage vor Probengewinnung auf bestimmte Lebens- und Genussmittel verzichten, sofern möglich (Liste siehe Anmerkungen). Folgende Medikamente sollten nach Möglichkeit vor der Blutabnahme abgesetzt werden (Liste siehe Anmerkungen).

Stand: 18.06.2018

Wichtige Information:
Die Inhalte des Analysen-Spektrums sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Die Inhalte des Analysen-Spektrums dürfen und können nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Das Labor Lademannbogen fordert alle Benutzer mit Gesundheitsproblemen dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Arzt aufzusuchen.