Alphabetisches Analysenverzeichnis

Selen

Material

2 ml Serum / EDTA-Plasma

(2 ml EDTA-Blut)

(5 ml Urin)

Referenzbereiche

Serum / Plasma

Erwachsene: 53 - 105 µg/l (empfohlen: 100 - 140 µg/l)

6 - 16 Jahre: 45 - 95 µg/l

1 - 6 Jahre: 40 - 90 µg/l

0 - 1 Jahr: 18 - 64 µg/l

BAT = Biologischer Arbeitsplatz-Toleranzwert: 150 µg/l

Blut

73 - 165 µg/l (empfohlen: 120 - 165 µg/l)

Urin

siehe Befundbericht

Umrechnungsfaktor

x 0,0127 = µmol/l

Sonstiges

Selen im Urin und Blut: Fremdlaborleistung

Klinische Relevanz

arrow_down.gifnutritiver Selenmangel (parenterale Ernährung, spez. Diäten)

Symptome eines Selenmangels: Muskelschwäche, Kardiomyopathie, Immundefekte u.a.
arrow_down.gifzelluläre und humorale Immundefekte
arrow_down.gifM. Keshan (endemische Kardiomyopathie)
arrow_down.gifM. Kashin-Beck (endemische deformierende Arthritis)
arrow_down.gifkoronare Herzerkrankungen
arrow_down.gifAIDS
arrow_down.gifchronische Niereninsuffizienz
arrow_down.gifatrophisches Asthma
arrow_down.gifSpontanaborte
arrow_down.gifPsoriasis

arrow_up.gif berufsbedingte Intoxikation (Glas-, Porzellan-, Elektroindustrie)

Anmerkungen

Essentielles Spurenelement. In hohen Konzentrationen jedoch toxisch. Selen wird mit Funktionen des Immunsystems und dem Schutz des Organismus vor oxidativer Schädigung in Verbindung gebracht. Selenmangel möglich, wenn tägliche Selen-Aufnahme 75 µg für Männer und 60 µg für Frauen unterschreitet. Deutschland gilt als relatives Selenmangelgebiet. Die Selenaufnahme über die Nahrung ist hier nicht immer ausreichend. Aus diesem Grunde kann es empfehlenswert sein - unabhängig davon, dass bei Spiegeln innerhalb des Referenzbereiches üblicherweise keine Mangelerscheinungen auftreten - einen Serumselenspiegel von 100 – 140 µg/l anzustreben.

 

I.d.R. Bestimmung im Serum oder EDTA-Plasma. Bei Selenintoxikation liegen die Serum-/Plasma-Spiegel häufig 10-fach über dem Referenzbereich. Intoxikation zu erwarten bei Selen-Aufnahme von > 900 µg/Tag, z.B. mit der Nahrung. Bestimmung im Urin oder Blut nur in seltenen Fällen sinnvoll, z.B. in der Arbeitsmedizin (Urin vor/nach Schichtende). Das Serumselen korreliert bei schwerkranken Patienten eng mit der Albuminkonzentration. Daher ist bei diesen Patienten das Serumselen ungeeignet, den Selenstatus zu bestimmen.

Anforderungsscheine

Stand: 01.11.2018

Wichtige Information:
Die Inhalte des Analysen-Spektrums sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Die Inhalte des Analysen-Spektrums dürfen und können nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Das Labor Lademannbogen fordert alle Benutzer mit Gesundheitsproblemen dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Arzt aufzusuchen.