Alphabetisches Analysenverzeichnis

Mittleres Zellhämoglobin (MCH)

Material

EDTA

Referenzbereiche

Erwachsene: 27 - 35 pg

Umrechnungsfaktor

MCH = (Hb-Konzentration x 10) / Ery-Konzentration

Klinische Relevanz

arrow_up.gif makrozytäre, hyperchrome Anämie (MCVarrow_up.gif, MCHC normal), megaloblastäre Anämie, Lebererkrankungen

arrow_down.gif mikrozytäre und hypochrome Anämie (MCVarrow_down.gif, MCHC niedrig bis normal), Eisenmangel, Eisenverwertungsstörungen, Thalassämie, Sphärozytose (MCHCarrow_up.gif)

arrow_up.gifarrow_down.gifnormozytäre normochrome Anämie (MCV und MCHC normal), Blutverlust, Hämolyse

Anmerkungen

Aufgrund des MCH lassen sich normochrome, hyperchrome und hypochrome Anämien unterscheiden. Bei Hinweis auf megaloblastäre Anämie Vitamin B12 und Folsäure; bei Störungen des Eisenhaushaltes Transferrin und Ferritin; bei Hämolyse Retikulozytenzahl und Haptoglobin bestimmen.

Stand: 27.06.2018

Wichtige Information:
Die Inhalte des Analysen-Spektrums sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Die Inhalte des Analysen-Spektrums dürfen und können nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Das Labor Lademannbogen fordert alle Benutzer mit Gesundheitsproblemen dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Arzt aufzusuchen.