Alphabetisches Analysenverzeichnis

Laktat

Milchsäure

Material

2 ml NaF-Plasma

1 ml Liquor

 

Für Pyruvat/Laktat-Quotient:

2 ml NaF-Blut, sofort enteiweißt: Spezialröhrchen s.u.

Referenzbereiche

Erwachsene:
Blut, venös: 0,5 - 2,2 mmol/l
Plasma, venös: 0,5 - 2,2 mmol/l
Plasma, arteriell: < 1,8 mmol/l
Liquor: 1,1 - 2,4 mmol/l

Kinder:
Plasma: < 3,0 mmol/l

 

Laktat/Pyruvat-Quotient (L/P-Quot):

Blut: 10-20 : 1

Plasma: 20-30 : 1

Klinische Relevanz

Hyperlaktatämie
ohne signifikante Azidose (normaler L/P-Quotient),
schwere Anämie, Laktat-Azidose (erhöhter L/P-Quotient)

Anmerkungen

Laktatbestimmung wird auch zur Überprüfung der kardialen und pulmonalen Kapazität bei Hochleistungssportlern herangezogen. Bei der Einnahme von Metformin (Glucophage®) können evtl. Laktatazidosen auftreten. Zur Beurteilung gleichzeitige Bestimmung von Blut-pH-Wert, Bikarbonatkonzentration, Harnstoff, Kreatinin im Serum sinnvoll.

Symptom Laktat Arterieller pH
Hyperlaktatämie 2,2 - 5,0 mmol/l > 7,36
Laktat-Azidose > 5,0 mmol/l < 7,30

Für Pyruvat/Laktat-Quotient:

Messung im kompletten NaF-Blut aussagekräftiger als im NaF-Plasma (siehe auch bei Pyruvat). Abnahme am nüchternen Patienten nach mindestens 2 Std. körperlicher Ruhe. Wenn möglich Blut aus ungestauter Vene entnehmen. Unbedingt NaF-Röhrchen benutzen. Die sofortige Enteiweißung des Blutes verhindert die Messung falsch erhöhter Werte für Laktat und falsch ernierigter Werte für Pyruvat.

P: Verwendung des Spezialröhrchens zur Enteiweißung (nur Pyruvat/Laktat-Quotient):

Sofort nach Blutabnahme exakt 2 ml NaF-Blut in Spezialröhrchen mit 2 ml Säure einfüllen, mixen, 5 min. warten, zentrifugieren und Überstand in neues Leerröhrchen geben. Das Röhrchen beschriften mit "1+1 enteiweißtes NaF-Blut" und gekühlt ins Labor schicken. Enteiweißung auch auf dem Schein vermerken.

Stand: 01.11.2018

Wichtige Information:
Die Inhalte des Analysen-Spektrums sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Die Inhalte des Analysen-Spektrums dürfen und können nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Das Labor Lademannbogen fordert alle Benutzer mit Gesundheitsproblemen dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Arzt aufzusuchen.