Alphabetisches Analysenverzeichnis

Gelenkpunktatanalyse

Synovialanalyse

Material

3 - 5 ml Punktat

Referenzbereiche

siehe Befundbericht

Abnahme

Aufgrund der mikrobiologischen Untersuchung Transport der Synovialflüssigkeit in sterilen Röhrchen mit Schraubverschluß.

Klinische Relevanz

DD entzündliche, rheumatische, septische, nicht-entzündliche, parainfektiöse, traumatische Gelenkergüsse

Anmerkungen

Nach Abnahme die Probe unbedingt am gleichen Tag durch den Botendienst ins Labor bringen lassen. Gleichzeitige Abnahme eines Serumröhrchens sinnvoll zur Abklärung einer reaktiven Arthritis (Streptokokken-, Yersinien-, Campylobacter jejuni-, Borrelien- und Chlamydienserologie) sowie einer Kollagenose (ANA) und rheumatoiden Arthritis (IgG-, IgM-Rheumafaktoren, Ak gegen CCP). Gesamtbeurteilung erfolgt aus den Ergebnissen der Gelenkpunktatanalyse und der Serologie. Falls kein Serum vorliegt, können die serologischen Untersuchungen auch aus der Synovialflüssigkeit bestimmt werden.

Stufendiagnostik Basisuntersuchungen: Zellzählung (Differenzierung ab > 1.000 c/µl), Erythrozyten, Harnsäure, CRP, Kristalle, Keimnachweis

Weiterführende Diagnostik (Zellzahl > 2.000 c/µl):
Reumafaktoren, antinukleäre AK (ANA), Infektionsserologie auf Streptokokken, Borrelien, Yersinien, Chlamydien und Campylobacter

Stand: 18.06.2018

Wichtige Information:
Die Inhalte des Analysen-Spektrums sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Die Inhalte des Analysen-Spektrums dürfen und können nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Das Labor Lademannbogen fordert alle Benutzer mit Gesundheitsproblemen dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Arzt aufzusuchen.