Alphabetisches Analysenverzeichnis

Chlamydia-trachomatis-DNA

Material

Abstrich

10 ml Erststrahlurin

Ejakulat

Biopsie

Referenzbereiche

negativ

Verfahren

PCR

Klinische Relevanz

Urethritis

Zervizitis

Salpingitis

Prostatitis

Proktitis

Konjunktivitis

Lymphogranuloma venereum

Neonatale Pneumonie

Trachom

Anmerkungen

Chlamydia trachomatis ist der häufigste sexuell übertragbare bakterielle Erreger. Doppelinfektionen mit Gonokokken kommen bei 10-30 % der Patienten vor. DNA-Amplifikationsverfahren besitzen im Vergleich zur Kultur, Antigen-Tests und Gensonden-Tests eine deutlich höhere Sensitivität bei einer mit der Kultur vergleichbaren Spezifität von 99% und sind nicht von der Vitalität der Erreger abhängig. Im positiven Fall Typisierung möglich, insbesondere bei V.a. Lymphogranuloma venereum (Serotyp L).

Anforderungsscheine

Stand: 01.11.2018

Wichtige Information:
Die Inhalte des Analysen-Spektrums sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Die Inhalte des Analysen-Spektrums dürfen und können nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Das Labor Lademannbogen fordert alle Benutzer mit Gesundheitsproblemen dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Arzt aufzusuchen.