Alphabetisches Analysenverzeichnis

AK gegen OKT3 (IgG / IgM)

Material

1 ml Serum

Referenzbereiche

<3,0

Klinische Relevanz

Abklärung der therapeutischen Wirksamkeit bei Einsatz des monoklonalen anti-OKT3-AK zur Therapie der akuten Rejektion nach Organ- und Knochenmarktransplantation

Anmerkungen

Der erste zugelassene monoklonale Antikörper war Muromonab-CD3 (OKT3). OKT3 ist ein sehr potentes Immunsuppressivum, das zur raschen Elimination aller CD3-positiven Zellen aus dem Blut führt. Nachteilig ist die häufige Bildung von humanen Antimaus-Antikörpern (HAMA). HAMA führen zur schnellen Elimination von OKT3 und bei wiederholter Gabe zu Wirkverlust, anaphylaktischen Reaktionen, Zytokin-Freisetzungs-Syndrom, Lymphomen etc. Angabe vorheriger ATG-, ALG- und OKT3-Therapien unbedingt erforderlich. Erstuntersuchung unbedingt vor Therapiebeginn, Kontrolluntersuchung frühestens 4 Wochen nach Therapiebeginn und vor jeder weiteren Gabe.

P: Bei Einsendungen bitte unbedingt angeben, ob es sich um eine Routineuntersuchung oder um eine klinische Notfallsituation handelt.

Anforderungsscheine

Stand: 01.11.2018

Wichtige Information:
Die Inhalte des Analysen-Spektrums sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Die Inhalte des Analysen-Spektrums dürfen und können nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Das Labor Lademannbogen fordert alle Benutzer mit Gesundheitsproblemen dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Arzt aufzusuchen.