Alphabetisches Analysenverzeichnis

AK gegen gewebsspezifische Transglutaminase

Material

1 ml Serum

Referenzbereiche

negativ: < 7 U/ml

grenzwertig: 7-10 U/ml

positiv: > 10 U/ml

Klinische Relevanz

Zöliakie

Dermatitis herpetiformis Duhring

Anmerkungen

Die gewebsspezifische Transglutaminase stellt das Hauptantigen des Endomysiums dar. Der IgA-Nachweis zeichnet sich durch eine sehr hohe Sensitivität und Spezifität aus und korreliert bei Kindern und Erwachsenen sowie bei Familienangehörigen von Patienten mit Zöliakie mit einer Zottenatrophie in der Dünndarmbiopsie. Sind keine IgA-AK gegen die gewebsspezifische Transglutaminase nachweisbar, sollte ein selektiver IgA-Mangel ausgeschlossen werden. Auch kann eine latente Form der Zöliakie vorliegen.

Anforderungsscheine

Stand: 18.06.2018

Wichtige Information:
Die Inhalte des Analysen-Spektrums sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Die Inhalte des Analysen-Spektrums dürfen und können nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Das Labor Lademannbogen fordert alle Benutzer mit Gesundheitsproblemen dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Arzt aufzusuchen.