Das Labor Lademannbogen ist gemäß DIN EN ISO 17025 für Forensische Toxikologie inkl. zur Fahreignungsdiagnostik akkreditiert.

Forensische Toxikologie inkl. Fahreignung / MPU

Alkohol oder Drogen am Steuer können zum Verlust der Fahrerlaubnis führen. Zur Wiedererlangung des Führerscheins ist oft eine Medizinisch-Psychologische Untersuchung, kurz MPU, notwendig. Bereits vor der eigentlichen MPU muss der Nachweis einer Abstinenz von Alkohol bzw. den Nachweis einer Drogenfreiheit erbracht werden. Daneben gibt es noch anderer Gründe, auf Drogen bzw. Alkohol zu testen.

Die Probennahme kann bei Ärzten, in Gesundheitsämtern, in MPU-Stellen - oder direkt im Labor Lademannbogen erfolgen. Wir bieten auch (MPU-)Abstinenzkontrollprogramme an.  Informationen für Privatpersonen finden Sie hier.

Labor für Forensische Toxikologie

Leitung: Dr. rer. nat. Jürgen Hartleb

Telefon: (040) 53805 0
Telefon Fachberatung: (040) 53805 678
Sprechzeiten Fachberatung: Mo-Fr 10:00-13:00 Uhr
Email: toxikologie(at)labor-lademannbogen(dot)de

Zwei promovierte Chemiker sowie zwei Ärzte mit Qualifikation nach CTU 2 stehen für eine fachkundige Probenbearbeitung und Beratung zur Verfügung. Zur Anforderung bitten wir Sie, ausschließlich unser spezielles forensisches Anforderungsformular zu verwenden, das wir Ihnen gerne zur Verfügung stellen.

Angebotene Analysen

- Drogen- und Ethylglukuronid-Analyse nach CTU-Kriterien im Urin und im Haar

- Analyse auch bei anderen Fragestellungen wie z.B. Sorgerecht und Bewährungshilfe

- CDT und Ethylglukuronid im Serum

- alle Analysen akkreditiert nach DIN EN ISO 17025 für Forensische Toxikologie
  inklusive zur Fahreignungs-Diagnostik und durchgeführt gemäß CTU-Kriterien

Informationen für Ärzte bzw. Einsender siehe Drogen- und Alkohol-Testung für eine MPU.

MPU & Abstinenzkontrollprogramme

M. Daniels
Ärztin, Leitung Ambulanz
Telefon: (040) 53805 679
Sprechzeiten: Mo-Fr n.V.
Email: mpu(at)labor-lademannbogen(dot)de

Weitere Informationen für Privatpersonen und eine Preisübersicht finden Sie hier.

Sorgerecht, Bewährungshilfe & Drogentests am Arbeitsplatz

Für Fragestellungen im Bereich Sorgerecht, Bewährungshilfe und für Arbeitsplatztestungen (Workplace Drug Testing) bieten wir verschiedenste Drogen- und Medikamentenanalysen in Urin, Speichel und Blut an, die sowohl im Bereich Forensische Toxikologie als auch im medizinisch akkreditieren Bereich des Labors durchgeführt werden können. Wir beraten Sie gerne.

Suchttherapie & Psychosomatik

Für den Bereich Suchttherapie & Psychosomatik bieten wir im medizinisch akkreditieren Bereich des Labors eine umfassende Palette von therapeutischen Drogen- und Medikamentenanalysen an. Dazu zählen insbesondere Analysen im Urin, im Speichel und im Blut (Weitere Informationen).

Toxische Metalle und Spurenelemente

Das Labor Lademannbogen bietet diverse Analysen von Toxischen Metallen und Spurenelementen in Körperflüssigkeiten an. Diese Analysen werden im nach DIN 15189 medizinisch akkreditieren Bereich des Labors durchgeführt (Weitere Informationen).

 
Das Labor Lademannbogen ist gemäß DIN EN ISO 17025 für Forensische Toxikologie inkl. zur Fahreignungsdiagnostik akkreditiert.