Gerinnungssprechstunde

Termine am:

Donnerstag, den 08.12.2016
Donnerstag, den 19.01.2017
Donnerstag, den 23.02.2017

Nach tel. Vereinbarung unter: (040) 53805 599

Gerinnungsstörungen sind ein komplexes interdisziplinäres Thema, das eine enge Zusammenarbeit zwischen dem behandelnden Arzt und dem Labor verlangt wie kaum ein anderer Bereich in der Medizin. Gerinnungsstörungen kommen angeboren oder erworben vor.

Angeborene Störungen manifestieren sich im Kindesalter, aber auch zu einem späteren Zeitpunkt, in Abhängigkeit von der Ausprägung der Erkrankung und von anderen erworbenen Faktoren oder Stresssituationen, durch die die Erkrankung erst klinisch manifest wird.

Erworbene Gerinnungsstörungen kommen bei unterschiedlichen Systemerkrankungen vor, vor allem bei hämatologischen, bei Herz- und Gefäß-, bei endokrinen sowie bei Autoimmunerkrankungen.
Bei dieser Vielfalt von möglichen Ursachen verlangt eine effiziente und rationelle Gerinnungsdiagnostik eine ausführliche Eigen- und Familienanamnese sowohl bezüglich gerinnungsspezifischer Symptome, wie Blutungsneigung oder thromboembolische Ereignisse, als auch über andere Systemerkrankungen, die zu einer Gerinnungsstörung führen können. Diese anamnestischen Daten sind wichtig für die Wahl der richtigen Laborparameter und ebenso für eine individuelle, patientenspezifische Therapie.

Das Gerinnungsteam
Um diesen Anforderungen gerecht zu werden und um die Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt zum Wohle des Patienten zu verbessern, haben wir im Labor Lademannbogen das breite Spektrum der speziellen Gerinnungsanalytik um eine klinisch-hämostaseologische Beratung erweitert, so dass Ihnen ein "Gerinnungsteam" zur Verfügung steht, dessen Aufgaben die Beratung bei der Wahl der geeigneten Labordiagnostik sowie Empfehlungen zur bestmöglichen Therapie sind.

Dr. B. Eifrig
Dr. M. Haddad

Mit Frau Dr. B. Eifrig – ehemals leitende Oberärztin der Gerinnungsambulanz am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf und  klinisch erfahrene Hämostaseologin – und Herrn Dr. M. Haddad bieten wir regelmäßig eine Gerinnungssprechstunde an.

Angebotene Leistungen
1.    Beratung zur Abklärung von thromboembolischen Ereignissen oder Blutungsneigung
2.    Individuelle Befundbesprechungen
3.    Beratung bei hereditären Erkrankungen des Gerinnungssystems
4.    Erstellung perioperativer Empfehlungen bei Gerinnungsproblemen (auch sog. Bridging)
5.    Umstellung von etablierten auf neue orale Antikoagulantien
6.    Abschätzung des Thromboserisikos in der Schwangerschaft
7.    Beratung bei Neigung zu Fehlgeburten und bei Hormontherapien
8.    Beratung von Hämophilie- und von Willebrand-Patienten

Unter Berücksichtigung der Anamnese, der aktuellen klinischen Situation und der Laboranalytik werden Hämostase-Probleme patientenspezifisch abgeklärt. Damit besteht für Sie als einsendenden Arzt und für Ihre Patienten die Möglichkeit, auf dem kürzesten Wege notwendige und wichtige Entscheidungshilfen zu erhalten.

Termine
Die Vorstellungstermine werden kurzfristig anberaumt, und auf unsere Internetseite bekannt gegeben. Für eine verbindliche Terminvereinbarung kontaktieren Sie bitte unsere Zentrale unter der Telefonnummer:
(040) 53805 599.

Ausserhalb der Sprechstunden steht unser Gerinnungsteam unter der o.g. Nummer bzw. unter folgender Telefonnummer konsiliarärztlich gerne zur Verfügung:
(040) 53805 507.